Maulbeerblatt

Das Lokalmagazin für den Berliner
Südosten – aus dem Hause elf62.net

Danilo-lebend

Operette im neuen Gewand

Maulbeertipp  von |

Das Deutsche Nationaltheater Fritzenhagen

Sie wollen Operetten anstatt die „Oper retten“ – das ist das Anliegen der beiden Ku?nstler Peter Waschinsky und Mario Ecard. In ihrem Kammer- Schauerspiel „Das Phantom der Operette“ stellt Mario Ecard dem Publikum ein buntes Potpourri an Operettenmelodien in einer bizarren Geschichte vor. Er tritt als Phantom, Butler, Prinz Danilo oder Königin …
Gib mir den Rest!

verdichtete_hoffnung

Verdichtete Hoffnung

Maulbeertipp  von |

Maulbeerblatt verlost 3 Exemplare des neuen Buches von Lutz Schumacher. Einfach über die Kommentarfunktion melden – die ersten 3 erhalten je ein Exemplar.

Lutz Schumacher wurde 1965 in Berlin geboren und begann seine Künstlerkarriere als so genannter Liedermacher. 1989 wurde er Preisträger beim Poetenseminar. Später gründete er die Rockgruppe DIOGENES und brachte mit der Band …
Gib mir den Rest!

keimzeit

Die wunderbare Welt der aufgehobenen Schwerkraft

Maulbeertipp  von |

Keimzeit sind wieder da

Sie waren dann mal weg. Nach den rauschenden Feierlichkeiten zum 25. Bandjubiläum im Jahre 2007 hatte sich ein u?bergangsloses Weitermachen schlicht verboten, sie verordneten sich fu?r das Jahr 2008 eine Auszeit. „Anfangs hätten sie mir am liebsten die Rote Karte gezeigt fu?r diese Idee“, gesteht Norbert Leisegang heute lächelnd. Doch bald werkelte …
Gib mir den Rest!

Bang

BANG BANG – Du bist tot!

Maulbeertipp  von |

Die Rampendieler führen ihr neues Stück auf: Frei nach William Mastrosimone – Übersetzung René Helfrich

Woher kommt Gewalt und wohin kann sie führen? Das Jugenddrama befasst sich mit einem Amoklauf. Ein anonymes und seelenloses Umfeld, Verfall von moralischen Werten, ein zerrüttetes Elternhaus, Liebeskummer, Mobbing bis zum Verlust von Selbstbewusstsein, kein Zugehörigkeitsgefühl und Zukunftsangst lassen …
Gib mir den Rest!

spreeknie

Kunst am Spreeknie

Maulbeertipp  von |

vom 04.07. bis zum 11.07. in Schöneweide

„Die Industrielandschaft Schöneweide ist für die Elektropolis Berlin „nicht weniger charakteristisch – und nicht weniger wichtig – als die Museumsinsel für Spree-Athen“.
(Prof. Dr. Norbert Huse).
Zahlreiche Künstler haben den Reiz des einmaligen Ambientes längst erkannt. Ateliers wurden eröffnet und der Ort bespielt. In den kommenden Tagen werden …
Gib mir den Rest!

plakat-stock

Die Magie der Linie

Maulbeertipp  von |

Malerei und Zeichnung

Vernissage
am 27. Juni 2009
um 19 Uhr

Es singt und spielt
Marlene Jachmann und Henry Weit
Lieder von Georg Kreisler

Ausstellung
vom 28. Juni
bis 22. August 2009

Galerie Rehberg
Plönzeile 44
12459 Berlin-Oberschöneweide

Tram 27, 63, 67 Rathenaustraße
ab S-Bahnhof Schöneweide