Maulbeerblatt

Das Lokalmagazin für den Berliner
Südosten – aus dem Hause elf62.net

benno_radtke

2015 – Ganz ohne Strom

Portrait  von |

Bennos Schellackplattensammlung umfasst ca. 4000 Exemplare – die älteste stammt aus dem Jahre 1900! Von Klassik-Aufnahmen z.B. dem „Bolero“ von Ravel (von ihm persönlich 1931 dirigiert) über Schlager aus 60 Jahrzehnten, Brooklyn Blues, Jazz, Swing bis zur historischen Werbeplatte ist jedes Genre vertreten. Der Ur-Berliner in der vierten Generation hängt seit seinem siebenten Lebensjahr an …
Gib mir den Rest!

wasdieweltzusammenhält

Was die Welt zusammenhält

Portrait  von |

Mit dem Begriff Künstlerin kann sie nicht viel anfangen. Als Malerin sieht sie sich eher und als Mittlerin auf der Suche nach den großen Fragen und Antworten des menschlichen Seins. An den großen Emotionen haben sich schließlich schon andere abgearbeitet. Was aber bliebe übrig, ohne individuelle Erfahrung oder Emotion. Ist da außer Leere noch etwas?

Schon …
Gib mir den Rest!

Bildschirmfoto 2014-03-07 um 11.14.34

Das Fest

Interview  von |

Der alleins e.V. wird 20 Jahre alt

Erklär doch bitte mal den Spätgeborenen woher der Name des Vereins stammt und wie er ausgesprochen wird.
All eins war seinerzeit die gekürzte Form für das Allendeviertel 1. In der Pablo Neruda Straße befand sich damals in einem klassischen DDR – ‘Dienstleistungswürfel’ unser Allendeklub. Die schöne
Doppeldeutigkeit das bei …
Gib mir den Rest!

237Q4886©-UWEHAUTH

Freikarten für die Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ

Aktuell, Maulbeertipp  von |

Das Maulbeerblatt verschenkt 2×2 Freikarten für das Märchen von Tari Taro und dem Weihnachtsmann
(Musiktheater Rumpelstil): Einfach über das Kontaktformular dieser schönen Seite melden und schon wisst Ihr , was ihr am Sonntag, den 22.12., 15:30 Uhr so macht …

Tari Taro ist ein liebenswerter Stadtvagabund. Er gerät in das üble Spiel von zwei skrupellosen …
Gib mir den Rest!

Marika Großer

Marika Großer

Portrait  von |

Die Verlegerin und Herausgeberin der Mark Brandenburg

Die Arbeit mit dem geschriebenen Wort war ihr nicht in die Wiege gelegt. Jahrgang 1955, wurde sie als ältestes Kind einer neunköpfigen Familie geboren. Gelesen wurde in der Familie nur heimlich. Die Mutter starb früh. Verständnis oder Unterstützung für ihre Neigung zum Lesen konnte sie …
Gib mir den Rest!