Maulbeerblatt

Das Lokalmagazin für den Berliner
Südosten – aus dem Hause elf62.net

ausgabe_81

Editorial |

Von Hasen, Füßen und Tröten und so

Erhielten Sie in letzter Zeit für irgendetwas ein Lob? Angenommen, es war so, und erst recht, wenn es berechtigt war: behalten Sie es gut in Erinnerung, lassen Sie es aber tunlichst nicht in Ihren Grabstein meißeln! In bereits ca. 300 Jahren könnte sich die Bedeutung dieser Huldigung in ihr genaues Gegenteil umgekehrt haben. So erging es jedenfalls der Bezeichnung Hasenfuß. Bis ins 18. Jahrhundert zielte diese ausnahmsweise mal nicht auf die Fruchtbarkeit, sondern auf die enorme ... Gib mir den Rest!

MBB81_schach

Fünf Prozent Talent

Schachecke  von |

Um es in die Weltspitze zu schaffen, seien nur fünf Prozent Talent nötig, der Rest sei Arbeit, Arbeit, Arbeit. Arkadij Naiditsch (29) sagt das, Deutschlands bester Schachspieler. Einer, der nicht auf Bildung und Schule gesetzt hat. Einer, der hoffte, auf andere Weise ganz nach oben zu kommen. Mit 15 Großmeister, mit 17 Gymnasium-Abbruch. Heute Platz …
Gib mir den Rest!

anke_assig

Die Sache mit Gott

Mama Mia  von |

Neulich beim Abendbrot. Erschöpft vom Tag denke ich an nichts. Kaue und starre vor mich hin. Das Kind findet das unmöglich und will wissen: „Mama, wie sind eigentlich die Menschen entstanden?“ Wumms, ich bin wieder wach. Frage mich, was die Vierjährigen eigentlich den ganzen Tag in der Kita machen. Sollen die nicht spielen und Mittagsschlaf …
Gib mir den Rest!

hclaassen_web

What’s wrong im Staate Dänemark?

Kiezspaziergang  von |

Als Taxifahrer hat man es nicht leicht. Das weiß hier mittlerweile jedes Kind. Die Konkurrenz ist groß, den Mindestlohn gibt’s nur auf dem Papier, Nachtarbeit, Überfälle und und und… Kann man in jeder Zeitung lesen. In der Abendschau, bei Günther (Knauser) Jauch wird, so kommt es mir vor, über nichts anderes mehr geredet. Die Stimmung …
Gib mir den Rest!

Keimzeit_1_min

Auf einem Esel durchs All

Maulbeertipp  von |

Neues von Keimzeit

Mittlerweile sind es knapp mehr als drei Dekaden, die die Band aus der Gegend zwischen Berlin, Potsdam und Brandenburg im sogenannten Popbusiness mitmischt. Mitmischen trifft es jedoch nur ungefähr, beharrlich verfolgen die Musiker um Bandkopf Norbert Leisegang ihren ganz eigenen Weg. Sie trimmen ihre durchaus eingängigen Songs nicht auf flotte Radionummern, sie verbiegen …
Gib mir den Rest!

la_vie

Auf dem Weg zu Bio 3.0

Maulbeertipp  von |

Den Bioladen La Vie gibt es seit 15 Jahren in der Straße am Goldmannpark in Friedrichshagen. Die vielgereiste Diplomatin Gabi und der sich durch das Unileben jonglierende Circuspädagoge Christian sind die Köpfe der Initiative: „Freundeskreis La Vie“, die mehr will als ein Lebensmittelfachgeschäft für Bio- und Ökoprodukte. Sie schätzen Friedrichshagen, das La Vie und echtes …
Gib mir den Rest!

schweinebenz

Nach Strich und Faden

Portrait  von |

„Sobald ich eine Schere in die Hand bekam, war kein Laken vor mir sicher.“ Ihre Kindheit verbrachte Anja Schweinbenz in Tübingen. Schon früh kam sie durch ihre Großmutter mit Nadel und Faden in Berührung. Seit dem wollte sie immer Mode machen. Schnitte entwerfen und Kostüme schneidern war und ist bis heute ihre Passion. „Textiles Werken …
Gib mir den Rest!

alf_81

Schlechte Neuigkeiten

Alfs Allerlei  von |

Ein gigantischer Asteroid rast auf die Erde zu.

Er wird am 31. März 2015 exakt ins Berliner Kanzleramt einschlagen. 10 Millionen Menschen werden sofort tot sein, weitere 3 Milliarden innerhalb der nächsten 24 Stunden bei lebendigem Leib verbrennen. Der Rest wird in den darauffolgenden Monaten größtenteils verhungern, erfrieren oder im Kampf um die letzten Fleischfetzen erschlagen werden. Jedoch! Für eine …
Gib mir den Rest!

Paar-in-Wanne

Lebenslanges Lernen

Aktuell  von |

Nicht nur für Schüler

Schule – was für ein Thema! Immergrün wie die Knospenspitzen alljährlich im Mai, jeder kann mitreden, denn rings um Köpenick sollten alle, die das hier lesen können, schon einmal Beteiligte in diesem Mikrokosmos gewesen sein. Ob als Frau oder Herr Müller, deren Schüler_in oder Schüler_innens Eltern- oder Großeltern. In die Schlagzeilen deutscher …
Gib mir den Rest!